Freitag, 4. März 2016

Struckturpaste, Texturpaste, Embossingpaste usw.



Struckturpaste,  Texturpaste, Embossingpaste usw.

Wie das Wort schon sagt geht es hier darum Struktur zu bekommen.
Diese Pasten gibt es in sehr vielen verschiedenen Varianten.
Ich persönlich bevorzuge die glatten light Varianten, da ich damit am flexibelsten bin.
Zu einem kann ich mir diese selber weiter entwickeln wie ich will und zum anderen sind sie einiges leichter als herkömmliche Strukturpasten und somit auch auf Karten sehr gut anwendbar, allerdings sind diese in der Grundform oft teurer.
Man kann Sand, Glasperlen oder Steinchen oder was immer einem einfällt darunter mischen um eine andere Struktur zu entwerfen.
Die meisten Strukturpasten sind auch wasserverdünnbar wodurch Pinsel Spachteln etc. gut gereinigt werden können.
Die Pasten haben  ca. 30% eigenen Wasseranteil, so sollte man daran denken das die dicke der Schicht um etwa diesen Anteil beim  trocknen  schrumpft.
Nach dem Auftragen, was am besten mit einer Spachtel erfolgt kann man auch nachträglich noch mit einer Gabel, Messer, Stäbchen oder was auch immer  weitere Strukturen einarbeiten. Wenn man mit dem Ergebnis zufrieden ist gut trocknen lassen, Strukturpaste ist nach dem trocknen problemlos übermalbar mit vielerlei Farben.

Von links nach rechts :
Spachtelmasse            Texture Paste         Modelling Paste Finnb.  Strukturpaste  Strukturpaste
                                                                                                          Grobkörnig    leicht körnig
Die Struckturgele funktionieren ähnlich nur das diese Transparent und nicht weiß auftrocknen.

trockener zustand


Unterarten der klassischen Strukturpasten sind Embossingpasten die speziell für die Kartengestaltung entworfen wurden.(Kann man selbstverständlich auch Zweck entfremden, einfach mal austesten )
Die haben den Vorteil das sie fertig gefärbt und leicht sind, Ideal also für Anfänger die nicht direkt riesige Mengen kaufen möchten oder sich noch nicht so ran trauen, leider wie so oft aber im Grundpreis wieder teurer.
Bei allen erwähnten Varianten kann man auch sehr gut Streuelemente wie z.B. Flakes, Kügelchen,  usw.  nach dem Auftragen aufstreuen, somit dient die Paste gleichzeitig als Kleber.
Auch eignet sich Strukturpaste sehr gut um mit Schablonen (Stencils) zu arbeiten um gezielte Strukturen zu erhalten.
 
            links:Textur Paste,    rechts: Strukturpaste leichte Körnung

Ich hoffe es war einigermaßen verständlich.
Ansonsten gerne nochmal nachfragen, sobald wir können wird einer von uns sie beantworten.
Liebe Grüße
Eure Alexa


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen